Lärmschutzwand A28 bei Spier

Auf der A28 bei Spier wurden nachhaltige Lärmschutzwände von Greenwall installiert. Als 2018 die mit Steinen verfüllte Schallmauer einstürzte, kam die Gemeinde zu dem Schluss, dass entlang der A28 eine stärkere Gründung notwendig sei. Dorfinteressen Spier war an diesem Projekt eng beteiligt und hatte den ausdrücklichen Wunsch, Wände mit einem natürlichen Aussehen zu platzieren. Die neuen Lärmschutzwände würden somit eine „Grüne Wand“ mit Pflanzen auf beiden Seiten bilden.

Die derzeit für dieses Projekt verwendeten Lärmschutzwände sind mit Hanfkalk der Dun Agro Hemp Group gefüllt. Diese Schirme sorgen nicht nur für optimales Pflanzenwachstum, sondern sind vor allem für ihre hervorragende Schalldämmung bekannt. Die Hanf-Kalk-Schirme von Greenwall haben daher schalldämmende Eigenschaften und ein natürliches Erscheinungsbild. Auch die Wände sind nachhaltig, denn sie bestehen vollständig aus organischen, biologisch abbaubaren und recycelbaren Materialien.

Weitere Informationen zu nachhaltigen Lärmschutzwänden finden Sie unter: www.greenwall.nl

Pin It on Pinterest

Share This